Aegidientorplatz

Hochbaulicher Wettbewerb im Juli 2011

Neubau eines Bürogebäudes am Aegidietorplatz, Hannover

2. Preis

Im Erläuterungsbericht heißt es: Ein elegantes, wertbeständiges Gebäude am lebendigen Aegidientorplatz - Staffeln und feine Ecken bilden den Spannungsbogen der Gebäudekubatur - Das Fassadenmaterial Sandstein verbindet sich mit Hannovers Bautradition - Das einladende Foyer öffnet sich in Stadtraum und dem Theater am Aegi. Alle Arbeitsplätze haben Tageslicht und eine starke Verbindung zum Außenraum.

Die Gebäudekubatur reagiert in die Höhenentwicklung auf die benachbarten Gebäude und staffelt sich vom Aegidiendamm aufwärts zum Hochpunkt am Aegidientorplatz. Die Lochfassade und der helle Sandstein entsprechen dem Fassadenduktus der Baugeschichte Hannovers. Ein elegantes, wertbeständiges Gebäude am lebendigen Aegidientorplatz.