Hotel Naber

Wettbewerb neue Fassade für das Hotel Naber

Theodor-Heuss-Platz, Bremerhaven

Dezember 2013

1. Platz

Das Konzept für das neue Nordsee-Hotel soll verdeckte Qualitäten hervorheben und diese ergänzen. Das Nordsee Hotel gibt dem Theodor-Heuss Platz durch den warm-gelben Glanz der keramischen Fassade ein neues Gesicht. Die vorhandenen Proportionen werden betont. Das bestehende, identitätsbildende Fassadenraster wird durch die Fensterfaschen invertiert auf der Fassade abgebildet. Das alte Muster wird zum Abdruck.

Die Fassade lebt durch den Glanz und das feine Farbspiel der unterschiedlich gelben, schmalen, stehenden Fliesenformate. Die leichte Glashaut des Sockel- und Staffelgeschosses, die durch eine farbige Sonnenschutz-Bedruckung texturiert ist, lässt den massiven Baukörper schweben, vervollständigt die Baukörperfigur subtil im Staffelgeschoss und ergänzt damit die Platzkanten. Die Fensterformate der Hotelzimmer werden tatsächlich und optisch vergrößert und zitieren die 50er-Jahre West-Fassade. Besonderheiten aus dieser Zeit, wie die Rundfenster im Treppenhausbereich an der Ostfassade, bleiben erhalten und fügen sich in die neue Gestaltung ein.

Das Erdgeschoss verbindet sich durch die durchgehende Glasfassade und die muschelförmige Lichtdecke des Eingangs mit dem Geschehen auf dem Platz. Der Bau strahlt wieder auf den Platz aus.