Domstraße 18

Realisierung eines Bürogebäudes mit 9.500 qm BGF

Standort: Domstraße 18, Hamburg-Altstadt

Bauherr: Quantum Immobilien AG, Hamburg

Fertigstellung: Januar 2009

Ein kraftvoller Solitär als ausdrucksstarke Reminiszenz an hamburgische Traditionen: Einstmals stand unweit die Hammaburg, dann bis 1840 der Mariendom. Das neue Büro und Geschäftshaus Domstraße 18 in Hamburgs Altstadt verknüpft das historische Erbe des Ortes mit moderner Architektur. Gerade die strengen Vorgaben im eng bebauten Büro- und Börsenviertel inspirierten zu der ungewöhnlichen Facettierung des Gebäudes. Die von allen Seiten elegante Fassade aus hochwertigem, fast schwarzem Klinker stellt den Bezug zu den Kontorhäusern her, verzichtet aber nicht auf ein eigen-ständiges Profil. Streng angeordnete, doch in der Breite variierende Fenster eines dem neu entstandenen Platz zugewandten Fassadenabschnitts unterstreichen die polygonale Form.

Die elf sich in den Himmel schraubenden Obergeschosse nehmen die Biegung der Domstraße auf, und optimieren die eigenen Lichtverhältnisse sowie die der anschließenden Nachbargebäude. Aufgrund der immer neuen Grundrissvariationen ist eine vielseitige und individuelle Nutzung möglich, bis hin zu den sich daraus ergebenden Terrassen auf den Vor- und Rücksprüngen. Auch im Inneren des Gebäudes setzt sich der expressive und dennoch klare Stil bei der Lichtplanung und in der Treppenhausgestaltung bis ins Detail fort.